Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Hygienekonzept

Achtung
Sie verwenden einen veralteten Browser!
Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, da Sie sonst diese Webseite nicht korrekt verwenden können.
Desweiteren gefährden Sie sich und andere durch nicht behobene Sicherheitslücken in veralteten Browsern!
Aktuelle Browser und weitere Informationen finden Sie z.B. auf der Seite browser-update.org.

Achtung: Ab 24.11.2021 gelten in der Alarmstufe II für einen Kinobesuch 2G-Plus-Regeln! mehr...

Hygienekonzept

Sorgenfrei ins Kino. Unser Hygienekonzept

Liebe Kinobesucher,

Gesundheit und Wohlbefinden sowohl von Kunden als auch von Mitarbeitern haben bei uns höchste Priorität, darum haben wir ein umfangreiches Hygienekonzept für einen sorgenfreien Kinobesuch entwickelt. Überzeugen Sie sich hier von unseren Maßnahmen und wenden Sie sich bei Fragen jederzeit an unsere Mitarbeiter vor Ort!

Für einen Kinobesuch benötigen Sie je nach Infektionslage verschiedene Nachweise. Die entsprechenden Nachweise sind am Einlass vorzuzeigen. Bitte halten Sie auch ein gültiges Personaldokument bereit.

Da das Überprüfen der Nachweise einen größeren Aufwand erfordert, möchten wir Sie bitten, entsprechend mehr Zeit einzuplanen und rechtzeitig vor Vorstellungsbeginn im Kino einzutreffen. Vielen Dank!

Weitere Information dazu finden Sie in unseren FAQs am Ende der Seite.

Stand: 24. November 2021

Alarmstufe II

In ganz Baden-Württemberg gilt ab 24.11.2021 die Alarmstufe II mit 2G+! Sie benötigen dafür einen Nachweis über Impfung oder Genesung und zusätzlich ein negatives Testergebnis (Bürgertest).

Leitsysteme gewährleisten, dass auf Ihrem Weg durchs Foyer in den Kinosaal die geforderten Abstandsvorgaben eingehalten werden.

Alle Kinos sind im Foyer und in den Sanitärbereichen mit ausreichend Desinfektionsmittelspendern ausgestattet.

Unsere Mitarbeiter arbeiten hinter Plexiglas-Trennwänden oder tragen eine Schutzmaske. Die Ticketkontrolle erfolgt kontaktlos.

Das Kinoprogramm wird mit versetzten Startzeiten geplant, so dass sich zeitgleich möglichst wenige Kinobesucher im Foyer aufhalten.

Alle Kinos, Griffe und Flächen werden mit einer erhöhten Frequenz gereinigt und desinfiziert.

Maske tragen

Mund-Nasen-Schutz

Masken helfen

Wir bitten Sie, im gesamten Gebäude eine Maske zu tragen, am Sitzplatz kann zum Verzehr von Speisen die Maske abgenommen werden.

Mindestabstand

Mindestabstand

Bitte mit Abstand

Wir bitten Sie, außerhalb des Kinosaals ausreichend Abstand zu Kunden und Mitarbeitern einzuhalten.

Zahlungsoptionen

Kontaktlos zahlen

Bargeldlos bezahlen

Ticket vorab online kaufen, Snacks im Kino kontaktlos bezahlen.

Achtsamkeit

Achtsamkeit

Gegenseitige Rücksicht

Sie nehmen auf andere Rücksicht – wir reinigen und desinfizieren regelmäßig Kinosäle, Griffe und Flächen.

Kontaktdaten

Datenschutz trotz Corona

Aufgrund der aktuell geltenden Corona-Verordnung müssen wir Ihre Kontaktdaten zur möglichen Nachverfolgung von Infektionsketten erheben.

mehr Infos

Kontaktdatenerfassung und Datenschutz

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre Kontaktdaten zu erheben. Die Erhebung ist eine Grundvoraussetzung für Ihren Kinobesuch und dient der schnellen Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten mit dem Covid-19-Virus. Wenn Sie ein Online-Ticket erwerben, werden diese Daten beim Ticket-Kauf abgefragt. Anderenfalls können Sie auch beim Kauf der Tickets vor Ort im Kino ein entsprechendes Formular ausfüllen oder bereits ausgefüllt mitbringen. Die persönlichen Daten werden nach Veranstaltungsende für einen Zeitraum von vier Wochen aufbewahrt und danach vernichtet bzw. gelöscht.

Ihre Daten können im Infektionsfall ausschließlich von der zuständigen Behörde bei uns abgefragt werden. Wir werden Ihre hier erhobenen Daten zu keinem anderen als dem genannten Zweck verwenden und an keine sonstigen externen Stellen weitergeben. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Download

zurück

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Ablauf vor Ort

Was bedeutet die 2G-Plus-Regel?

Die 2G-Plus-Regel bedeutet, dass Kinobesucher geimpft oder genesen sind (zwei mal G) und zusätzlich auch negativ auf COVID-19 getestet wurden.

Welche Nachweise muss ich bei 2G-Plus-Regeln erbringen?

Für einen 2G-Plus-Nachweis sind folgende Dokumente sowie generell ein gültiges Personaldokument bereitzuhalten und unaufgefordert am Einlass vorzuzeigen: Ein digitales Impfzertifikat mit Nachweis einer vollständigen Immunisierung (mind. 14 Tage, max. 12 Monate alt) ODER ein schriftlicher Nachweis über die Genesung (max. 6 Monate alt). Außerdem muss der Nachweis über einen tagesaktuellen negativen Antigen-Schnelltest (Bürgertest) ODER einen maximal 48 Stunden alten negativen PCR-Test erbracht werden.

Was bedeutet die 2G-Regel?

Die 2G-Regel bedeutet, dass Kinobesucher geimpft oder genesen sind (zwei mal G).

Welche Nachweise muss ich bei 2G-Regeln erbringen?

Für einen 2G-Nachweis sind folgende Dokumente sowie generell ein gültiges Personaldokument bereitzuhalten und unaufgefordert am Einlass vorzuzeigen: Ein digitales Impfzertifikat mit Nachweis einer vollständigen Immunisierung (mind. 14 Tage, max. 12 Monate alt) ODER ein schriftlicher Nachweis über die Genesung (max. 6 Monate alt).

Was bedeutet die 3G-Plus-Regel (3G-PCR)?

Die 3G-Plus-Regel bedeutet, dass Kinobesucher geimpft, genesen oder (mittels PCR-Test) getestet sind (drei mal G). Für einen Kinobesuch muss demnach nachgewiesen werden, dass die Besucher entweder gegen COVID-19 geimpft oder von COVID-19 genesen sind oder einen maximal 48 Stunden alten negativen PCR-Test durchgeführt haben.

Welche Nachweise muss ich bei 3G-Plus-Regeln (3G-PCR) erbringen?

Für einen 3G-Plus-Nachweis sind folgende Dokumente sowie generell ein gültiges Personaldokument bereitzuhalten und unaufgefordert am Einlass vorzuzeigen: Ein digitales Impfzertifikat mit Nachweis einer vollständigen Immunisierung (mind. 14 Tage, max. 12 Monate alt) ODER ein schriftlicher Nachweis über die Genesung (max. 6 Monate alt) ODER ein amtlich zugelassener negativer PCR-Testnachweis (max. 48 Stunden alt).

Was bedeutet die 3G-Regel?

Die 3G-Regel bedeutet, dass Kinobesucher geimpft, genesen oder getestet sind (drei mal G). Für einen Kinobesuch muss demnach nachgewiesen werden, dass die Besucher entweder gegen COVID-19 geimpft oder von COVID-19 genesen sind oder in der “Basisstufe” einen tagesaktuellen negativen Antigen-Schnelltest (Bürgertest) oder bis zur “Warnstufe” einen maximal 48 Stunden alten negativen PCR-Test durchgeführt haben.

Welche Nachweise muss ich bei 3G-Regeln erbringen?

Für einen 3G-Nachweis sind folgende Dokumente sowie generell ein gültiges Personaldokument bereitzuhalten und unaufgefordert am Einlass vorzuzeigen: Ein digitales Impfzertifikat mit Nachweis einer vollständigen Immunisierung (mind. 14 Tage, max. 12 Monate alt) ODER ein schriftlicher Nachweis über die Genesung (max. 6 Monate alt) ODER ein amtlich zugelassener negativer Testnachweis. Es gilt in der “Basisstufe”: Bürgertest mit Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden alt; es gilt in der “Basisstufe” oder “Warnstufe”: PCR-Test, max. 48 Stunden alt.

Kann ich auch meinen gelben Impfausweis als Nachweis vorzeigen?

Nein, das ist aufgrund der neuen Corona-Verordnung nicht mehr möglich (eine Ausnahme bestand bis zum 01.12.2021). Es wird nur noch ein digitales Impfzertifikat mit QR-Code akzeptiert, das kostenlos in der Apotheke erhältlich ist und als Ausdruck oder per App vorgezeigt werden muss.

Benötige ich einen PCR-Test?

In der “Basisstufe” nicht, ein Testnachweis kann mit üblichen Antigen-Schnelltests im Rahmen der Bürgertests durchgeführt worden sein. Wird dagegen die “Warnstufe” ausgerufen, muss zwingend ein negatives PCR-Testergebnis vorgelegt werden.

Reicht ein negativer Schnelltest aus, den ich zuhause selbst durchgeführt habe?

Nein. Wir akzeptieren nur amtlich zugelassene Nachweise von Schnelltestzentren, Apotheken, Ärzten usw. bzw. im Rahmen von Bürgertests erstellte Nachweise.

Müssen meine ungeimpften Kinder auch getestet sein?

Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder noch nicht eingeschult wurden, sind von der Testpflicht ausgenommen. Schulpflichtige Personen bis einschließlich 17 Jahre sind ebenfalls von der Testpflicht ausgenommen, da diese in der Schule getestet werden. Allerdings muss dies nachgewiesen werden – in der Regel reicht dafür die Vorlage des Schülerausweises oder einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Personen unter 18 Jahren, die nicht mehr zur Schule gehen, benötigen einen Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest (Bürgertest).

Ich bin noch Schüler, aber schon über 18 Jahre. Gilt die Ausnahme von der Testpflicht dann auch für mich?

Nein, es gibt keine Ausnahmeregelung mehr, da bereits seit langer Zeit die Möglichkeit und Empfehlung zur Impfung volljähriger Personen besteht.

Welche Ausnahmen gibt es von der strengeren Testpflicht?

Die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sieht folgende Ausnahmen von der PCR-Testpflicht bzw. dem Zutritts- und Teilnahmeverbot vor: Personen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen; Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (Hier ist ein entsprechender ärztlicher Nachweis vorzuzeigen); Personen für die es keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt; Schwangere und Stillende, da es für diese Gruppen erst seit dem 10. September 2021 eine Impfempfehlung der STIKO gibt (Gilt nur noch bis 10. Dezember 2021, da es dann seit drei Monaten eine Impfempfehlung der STIKO gibt!). Alle diese vorgenannten Personen müssen aber dennoch einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen. Kinder bis einschließlich 5 Jahre und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, sind generell in allen Stufen von der Testpflicht bzw. dem Zutritts- und Teilnahmeverbot ausgenommen.

Wie viele Personen dürfen als Gruppe zusammen sitzen?

Die erlaubte Stärke einer Personengruppe ist abhängig von der aktuellen Corona-Verordnung. Unser Online-Buchungssystem ist so eingerichtet, dass maximal acht Personen nebeneinander sitzen können. Bei jeder Buchung wird dabei durch das Buchungssystem ein automatischer Sicherheitsabstand generiert, in dem entsprechende Sitzplätze freigehalten werden.

Können Kinotickets vor Ort gekauft werden?

Ja, Tickets können nach wie vor direkt im Kino gekauft werden, wir bitten Sie aber nach Möglichkeit Ihre Tickets online zu kaufen.

Kann ich vor Ort mit Bargeld bezahlen?

Ja, das ist weiterhin möglich, wir bitten jedoch nach Möglichkeit um eine kontakt- und bargeldlose Bezahlung.

Hat die Snacktheke geöffnet?

Unsere Snacktheken sind geöffnet und wir verkaufen Kinosnacks unter Beachtung der aktuellen Auflagen.

Darf ich meine Snacks im Foyer essen?

Nein. Da die Abstände zu anderen Besuchern in den Foyers nicht gewährleistet werden können, ist ein Verzehr auch an Stehtischen im Foyer nicht zulässig.

Darf ich meine Snacks im Kinosaal essen?

Ja, aber nur an Ihrem gebuchten Platz. Sofern Sie auf dem von Ihnen gebuchten Sitzen Platz genommen haben, können Sie zum Verzehr der Snacks die Maske abnehmen. Sobald der Verzehr beendet ist, muss die Maske wieder aufgesetzt werden.

Müssen Kinder auch eine Maske tragen?

Bitte achten Sie darauf, dass Kinder ab sechs Jahren ebenfalls eine Maske im Gebäude tragen.

Ich habe meine Maske vergessen. Was nun?

Ohne Maske leider kein Einlass!

Darf ich während der Vorstellung den Saal verlassen, z.B. um Snacks zu kaufen oder zur Toilette zu gehen?

Ja, unter Beachtung der Abstandsregeln und mit Schutzmaske ist das jederzeit möglich.

Darf ich mit Schnupfen ins Kino?

Sollten Sie sich nicht gesund fühlen, bitten wir, von einem Besuch bei uns abzusehen. Dies dient Ihrem eigenen und dem Schutz aller Besucher und Mitarbeiter.

Kann ich aktuell Kindergeburtstag im Kino feiern?

Leider nein. Nach unserem aktuellen Hygienekonzept können derzeit leider keine Veranstaltungen mit Gruppen im Kinofoyer stattfinden.

Wie sind die Kino-Mitarbeiter geschützt?

Unsere Mitarbeiter wurden intensiv dahingehend geschult, sich selbst und unsere Besucher zu schützen und tragen an allen notwendigen Stellen die entsprechende Schutzausrüstung. Ebenfalls achten unsere Mitarbeiter auf das Einhalten der aktuellen Verhaltensregeln durch die Kinobesucher um für alle Gäste die maximale Sicherheit zu gewährleisten.

Wie kann ich Tickets für Vorstellungen, die während der Kinoschließung stattgefunden hätten, stornieren?

Online erworbene Tickets werden über unseren Ticketdienstleister Kinoheld erstattet. Tickets, die vor Ort gekauft wurden, können nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs erstattet oder umgetauscht werden.

Wo finde ich offizielle Informationen zur aktuell gültigen Regelung?

Bitte beachten Sie, dass wir auf dieser Seite hier nicht auf alle Ausnahmen und Sonderfälle eingehen können. Sie können sich aber gerne auch auf den offiziellen Seiten der Landesregierung zu den geltenden Regelungen informieren. Allgemeine Informationen zur Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg findet man auf der Webseite der Landesregierung. Darüberhinaus sind die zugehörigen Fragen und Antworten zur Corona-Verordnung empfehlenswert.

Kontaktdaten und Datenschutz

Muss ich meine Daten angeben um ein Kinoticket kaufen zu können?

Ja. Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten unserer Besucher zu erheben, um im Fall einer Covid-19-Infektion eine Nachverfolgung von Kontaktpersonen durch die zuständige Behörde zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

Wann und wo muss ich meine Daten angeben?

Beim Online-Kauf eines Kinotickets werden automatisch Namen und notwendige Kontaktdaten aller Kinobesucher abgefragt. Beim Ticketkauf vor Ort muss ebenfalls ein Formular ausgefüllt werden. Gerne können Sie dieses Formular auch schon zuhause ausdrucken und ausgefüllt ins Kino mitbringen. Wir bitten um Verständnis, dass wir Besuchern, die die Kontaktdaten nicht angeben oder deren Dokumentation und Speicherung nicht akzeptieren, den Zutritt zum Kino verweigern müssen.

Wie lange werden diese Daten gespeichert?

Ihre persönlichen Daten werden nach dem Ende der besuchten Vorstellung für die Dauer von vier Wochen gespeichert bzw. sicher abgelegt und danach gelöscht bzw. vernichtet.